verkauft30163 Hannover

Wohn- Geschäftshaus in der List

Objektbeschreibung

Zum Verkauf kommt ein in konventioneller Bauweise errichtetes Wohn- Geschäftshaus mit 9 Wohnungen und drei Ladeneinheiten.

Zum Baujahr gibt es zur Zeit noch keine genaue Information, es dürfte um 1900 liegen. Bei dem Gebäude kann es sich um teilweise um einen Wiederaufbau handeln.

Das Haus befindet sich in exponierter Ecklage nur wenige Schritte von der beliebten Fußgängerzone "Lister Meile" entfernt.

Die straßenseitige Fassade ist stilvoll gestaltet und eingerahmt von den historischen Ansichten der Nachbarhäuser, das Haus steht unter Denkmalschutz als Teil einer Gruppe baulicher Anlagen.

Die Wohnungen sind großzügig geschnitten und angenehm hell, alle verfügen über einen Balkon.

Vermieterseits wurden nahezu alle vermieteten Wohnungen im Rohzustand an die Mieter übergeben, die auf eigene Kosten Modernisierungen z. B. von Bad, Elektrik und Heizung durchgeführt haben. Ob an diesen modernisierten Ausstattungen noch Mietereigentum besteht, oder aufgrund der langjährigen niedrigen Mietzahlungen die Einbauten bereits in das Vermietereigentum übergegangen sind, lässt sich aufgrund der aktuellen Datenlage nicht ermitteln. Die Qualität der erfolgten Modernisierungen kann nicht beurteilt werden, ebenso Material und Zustand der wasserführenden Leitungen und die Beachtung von Brandschutzvorschriften. Teilweise können noch Bleileitungen vorhanden sein.

Die technische Gebäudeausstattung ist überwiegend sanierungsbedürftig, so auch in den beiden Leerwohnungen, die durch den neuen Eigentümer sofort nach seinen eigenen Vorstellungen saniert und vermietet werden können.

Die Zurückhaltung der Eigentümer bei Modernisierungen hat den großen Vorteil, dass sehr viele stilvolle Wohnungs- und Innentüren, auch Schiebetüren, erhalten sind. Zusammen mit den teilweise vorhandenen Parkett- oder Dielenböden, den dekorativen Kachelöfen (außer Betrieb) und den in einigen Räumen sichtbaren Stuckelementen können die Wohnungen nach der Sanierung mit ihrem edlen und individuellen Ambiente eine sehr gute Vermietbarkeit darstellen. Im Treppenhaus sind noch viele originale Wand- und Bodenfliesen erhalten, teilweise auch die Ornamentverglasungen der Treppenhausfenster.

Die Beheizung und die Warmwasserbereitung der Wohnungen erfolgt überwiegend durch Gasetagenheizungen.

Nach Angaben der Eigentümer wurde in den 1990er Jahren eine Kellertrockenlegung mit begleitenden statischen Maßnahmen durchgeführt, die von einem Architekturbüro betreut wurde. Das sehr detailreiche Dach wurde vor circa 10 Jahren mit denkmalrechtlicher Genehmigung neu eingedeckt. Der Dachboden ist nicht ausgebaut.

Baulasten sind nicht eingetragen. Gemäß Auskunft aus dem Altlasten- und Verdachtsflächenkataster der Region Hannover handelt es sich bei dem Grundstück um eine altlastenverdächtige Fläche, weil nach Auswertung von Gewerbeanmeldungen dort zwei Firmen aufgrund ihrer Branchenzugehörigkeit als umweltrelevant eingeordnet werden:

  • ab 1977: Herausgabe und Vertrieb von Zeitschriften und anderen Verlagsobjekten
  • ab 2004: Werbemittelverbreitung und Werbemittlung; Erbringung von sonstigen Dienstleistungen. Konkrete Hinweise auf mögliche Boden- und Grundwasserverunreinigungen liegen aber der Region Hannover nicht vor.

Das Bauordnungsamt konnte keinerlei Zeichnungen zur Verfügung stellen. Somit ist ein abschließender Nachweis der baurechtlichen Legalität und der Wohn-/ Nutzflächen nicht möglich. Die Angaben der Wohn-/ Nutzflächen entsprechen den Informationen der Verkäufer.

Bis auf zwei Wohnungen sind alle Einheiten vermietet. Die aktuellen Wohnungsmieten liegen zur Zeit sehr moderat zwischen 2,63 und 5,18 EUR/m². Die Miethöhe ergab sich vermutlich dadurch, dass die Mieter ihre Wohnungen überwiegend selbst modernisieren mussten oder einen recht einfachen hauseigenen Standard akzeptieren.

Die angegebene Jahresmiete setzt sich aus der aktuellen Ist- Miete der vermieteten Einheiten und der geschätzten Miethöhe für die Leerwohnung (9,- EUR/m² monatlich nach Sanierung), zusammen.

Seit mehreren Jahren wurden keine Betriebskostenabrechnungen durchgeführt. Eine Aussage, ob die zur Zeit geleisteten Vorauszahlungen ausreichend sind, kann nicht getroffen werden. Es liegen noch keine Mietverträge vor, so dass eine Angabe über vereinbarte Betriebskostenarten nicht möglich ist.

Aufteilung: EG: 1 Gewerbeeinheiten mit ca. 40 m² (Kiosk) 1 Gewerbeeinheiten mit ca., 50 m² (Kosmetik) 1 Gewerbeeinheiten mit ca. 100 m² (Bäckerei) 1 Wohnung, ca. 70 m² I. – III. OG: je 1 Wohnung mit 6 Zimmern, Küche, Bad, WC, HWR, Balkon, ca. 170 m² je 1 Wohnung mit 5 Zimmern, Küche, Bad, WC, Balkon, ca. 130 m²
IV: OG: 1 Wohnungen mit 4 Zimmern, Küche, Bad, Balkon, ca. 100 m² 1 Wohnungen mit 3 Zimmern, Küche, Bad, Balkon, ca. 90 m² diverse Abstellräume für Wohnungsmieter

Dieses Objekt ist mit seiner exzellenten Lage und sehr guten Vermietbarkeit interessant als langfristige Kapitalanlage. Die Wohnungsgrößen, die stilvollen Elemente und der nicht ausgebaute Dachboden machen das Objekt auch für Aufteiler sehr attraktiv.

Lage

Der Stadtteil List ist ein lebendiger Stadtteil mit eigenem Flair und gehört zu den beliebtesten Wohnlagen Hannovers. Die Nähe zum Stadtwald Eilenriede und zur belebten Fußgängerzone "Lister Meile" verleihen diesem Wohnstandort neben der zentralen und innenstadtnahen Lage einen hohen Freizeitwert. Die nächstgelegenen Bus- und U-Bahn- Haltestellen "Lister Platz" sind nur ca. 150 Meter entfernt und sorgen für eine schnelle Verbindung zum Hauptbahnhof.

Kurzinfo

30163 Hannover
Referenzobjekt
Objekt-Nr.:
4049
Baujahr:
ca. 1900
Denkmalgeschützt:
ja
 

Diese Immobilie ist bereits verkauft. Wenn Sie eine ähnliche Immobilie suchen, stöbern Sie gerne in unseren aktuellen Angeboten.

zu den Angeboten ...